Herzlich Willkommen auf www.das-klöppelnetz.de!
Hier dreht sich alles um Klöppeltechniken - klassische und aktuelle.
 
Das "Klöppelnetz" ist eine einzigartige Schulungseinrichtung auf privater Ebene. Einsteigern und Fortgeschrittenen bieten wir in zahlreichen Lehrgängen die Möglichkeit, die Vielfalt der Klöppeltechniken (und -eigenheiten) kennenzulernen. Geleitet wird die Einrichtung von Martina Wolter-Kampmann, Der Textilgestaltung und Studium der Pädagogik an der Universität Dortmund und Promotion am „Kantcentrum“ in Brügge (Belgien).

Das Klöppelnetz ist darüber hinaus von der Handwerkskammer zu Dortmund als Ausbildungsbetrieb anerkannt und bildet ab August 2014 Textilgestalter(innen) im Handwerk - Fachbereich Klöppeln aus. Diese Ausbildung wird als betriebliche Ausbildung aber auch in Kombination mit Fernunterricht berufsbegleitend angeboten: Ausbildung.

Das Klöppelnetz präsentiert sich 2017

◼ Chrysanthe und Sterne Werl 28./29. Januar 2017
◼ Flandrische Spitze Technik III Sins (Schweiz) 06.-08. Februar 2017
◼ Start des Volkshochschulkurses in Wickede immer mittwochs 19:30 Uhr - 21:45 Uhr 15. Februar 2017
◼ Geklöppelter Schmuck wie vom Goldschmied VHS Emden 17.-19. Februar 2017
◼ Freihandspitze
Inhalte für die Vorbereitung zur Gesellenprüfung zum Textilgestalter im Handwerk – Fachbereich Klöppeln
23.- 27. Februar 2017
◼ Binche Technik III Tönning 03.-04. März 2017
◼ Creativa-Workshops in Halle 6 Dortmund 15.-19. März 2017
◼ Anfang und Ende, Inicios y remates invisibles Barcelona 27.-31. März 2017
◼ Anfang und Ende nicht zu sehen Lipprahmsdorf 08./09. April 2017
◼ Funktionsklöppelei, Schließen... Wangen 19./20. April 2017
◼ Messestand Kongress Deutscher Klöppelverband Wangen 21.-23. April 2017
◼ Montage von Spitzen
Inhalte für die Vorbereitung zur Gesellenprüfung zum Textilgestalter im Handwerk – Fachbereich Klöppeln



Recklinghausen
Ravengiersburg
04.-07. Mai 2017


13./14. Mai 2017
26./27. Mai 2017
◼ Anfang und Ende Teil 1 Schönsee 12.-14. Juni 2017
◼ Anfang und Ende Teil 2 Schönsee 16.-18. Juni 2017
◼ Flandrische Spitze Teil 1
Schweizer Verband der Spitzenmacher
Morschach 21.-25. Juni 2017
◼ Räumliche Spitzen
Inhalte für die Vorbereitung zur Gesellenprüfung zum Textilgestalter im Handwerk – Fachbereich Klöppeln
06.-09. Juli 2017
◼ Klöppelmesse Portugal Peniche 21.-23. Juli 2017
◼ Point Lace Galizien Ourense 24.-26. Juli 2017
◼ Start & finish part 2
Inicios y remates invisibles parte 2
Ourense 28.-31. Juli 2017
◼ Valenciennes Teil 1 Bad Blankenburg 11.-14. September 2017
◼ Grundlagen der Gestaltungslehre
Form, Struktur, Materialkunde
Inhalte für die Vorbereitung zur Gesellenprüfung zum Textilgestalter im Handwerk – Fachbereich Klöppeln
28.09.2017 - 01.10.2017
◼ Kursleiterfortbildung Funktionsklöppelei
Landesverband der VHS
Rendsburg 18./19. November 2017
◼ Grundlagen der Gestaltungslehre
Mode, Kulturgeschichte der Spitze
Pädagogische Ansätze
Inhalte für die Vorbereitung zur Gesellenprüfung zum Textilgestalter im Handwerk – Fachbereich Klöppeln
23.-26. November 2017

Das Prinzip des Fernunterrichts  
Der Unterrichtsstoff ist so aufbereitet, daß Sie schrittweise in den jeweiligen Techniken unterwiesen und betreut werden können. Der Unterricht wird als Fernlehrgang bzw. Fernstudium durchgeführt. Sie erhalten eindeutige Informationen und Aufgabenstellungen und wir kontrollieren Ihre Ausarbeitungen.
 
Die Korrespondenz erfolgt über:

  • E-Mail
  • Telefon
  • Postweg
  • Fax
 
Martina Wolter Kampmann
Martina Wolter Kampmann
Die Leiterin des Klöppelnetzes
Der Unterricht besteht auseinzelnen Lektionen, die aufeinander aufgebaut sind und nacheinander versandt und durchgearbeitet werden.
Sie erhalten die Lektionen mit der Post zugestellt. Am Ende jeder Lektion finden Sie einen Fragebogen. Erst wenn dieser richtig ausgefüllt bei der Leiterin eingegangen ist, darf mit dem Klöppeln begonnen werden. Auf diese Weise werden Missverständnisse und noch nicht klar gewordene Sachverhalte besprochen und geklärt.
Die geklöppelten Ergebnisse können mir gemailt und gefaxt zugeschickt werden. Originalspitzen sollten nach Möglichkeit nicht verschickt werden.
 
Voraussetzungen zur Teilnahme sind:
  • die Kenntnis von technischen Zeichnungen
  • die Bereitschaft zur kontinuierlichen Zusammenarbeit während der Lehrgangsdauer 
  • die Zahlung der Lehrgangsgebühr
  • Verbindliche Anmeldung mit dem Anmeldungsformular.
Weitere Voraussetzungen sind abhängig von den jeweiligen Angeboten.
 
Die Lehrgänge sind in einzelne Lektionen aufgeteilt. Die genaue Anzahl der Lektionen finden Sie bei den einzelnen Angeboten.


Die einzelnen Lehrgangsangebote:

    1. Technik-Lehrgänge
    2. Die Lehrgänge von A bis Z
    3. Entwurf

 
Bei den Technik-Lehrgängen steht das Erlernen der Technik nach Entwürfen von Frau Wolter-Kampmann im Vordergrund. Dagegen steht der Entwurf bei den A bis Z-Lehrgängen gleichrangig mit dem Erlernen der Technik. Die Technik wird von Grund auf erlernt und gleichzeitig werden eigene Klöppelbriefe erstellt. Man wächst auf diese Weise sehr kreativ in die Technik hinein.
Die A bis Z - Lehrgänge sind für diejenigen zu empfehlen, die gerne selber Lehrgänge geben und sich die Unterlagen zusammenstellen möchten und für diejenigen, die gerne selber entwerfen. Für diese Lehrgänge sollte man sich ungefähr ein Jahr Zeit nehmen.

 

Was passiert bei Krankheit oder anderen widrigen Umständen? Wenn Sie aus gesundheitlichen oder anderen Gründen die wöchentlichen Termine nicht einhalten können, dann verlängert sich lediglich die Lehrgangsdauer. Die Kosten werden gleich bleiben. Bei Abbruch des Lehrgangs gilt eine 4-wöchige Kündigungsfrist.


Für dieses Unterrichtsmodell gilt natürlich eine gute Zusammenarbeit von Teilnehmern und Lehrerin.