Herzlich willkommen im Klöppelnetz!

Hier dreht sich alles um klassische und zeitgemäße Klöppeltechniken.
 
Das "Klöppelnetz" ist eine einzigartige Schulungseinrichtung auf privater Ebene. Einsteigern und Fortgeschrittenen bieten wir in zahlreichen Lehrgängen die Möglichkeit, die Vielfalt der Klöppeltechniken (und -eigenheiten) kennenzulernen. Die Leitung obliegt Martina Wolter-Kampmann (Studium der Textilgestaltung und der Pädagogik an der Universität Dortmund, sowie die Ausbildung zur Klöppellehrerin in Brügge (Belgien). Biographie

Das Klöppelnetz ist darüber hinaus von der Handwerkskammer zu Dortmund als Ausbildungsbetrieb anerkannt und bildet ab August 2014 TextilgestalterInnen im Handwerk - Fachbereich Klöppeln aus. Diese Ausbildung wird als betriebliche Ausbildung aber auch in Kombination mit Fernunterricht berufsbegleitend angeboten: Ausbildung.

Das Klöppelnetz präsentiert sich

◼ Creativa-Workshops in Halle 6 Dortmund 13. - 17. März 2019.

Das Prinzip des Fernunterrichts  
Der Unterrichtsstoff ist so aufbereitet, dass Sie schrittweise in den jeweiligen Techniken unterwiesen und betreut werden können. Der Unterricht wird als Fernlehrgang bzw. Fernstudium durchgeführt. Sie erhalten eindeutige Informationen und Aufgabenstellungen und wir kontrollieren Ihre Ausarbeitungen.
 
Die Korrespondenz erfolgt über:

  • E-Mail
  • Telefon
  • Postweg
  • Fax
  • WhatsApp
 
Martina Wolter Kampmann
Martina Wolter Kampmann
Die Leiterin des Klöppelnetzes
Der Unterricht besteht aus einzelnen Lektionen, die aufeinander aufgebaut sind und nacheinander versandt und durchgearbeitet werden.
Sie erhalten die Lektionen mit der Post zugestellt. Am Ende jeder Lektion finden Sie einen Fragebogen. Erst wenn dieser richtig ausgefüllt bei der Leiterin eingegangen ist, darf mit dem Klöppeln begonnen werden. Auf diese Weise werden Missverständnisse und noch nicht klar gewordene Sachverhalte besprochen und geklärt.
Die geklöppelten Ergebnisse können mir gemailt und gefaxt zugeschickt werden. Originalspitzen sollten nach Möglichkeit nicht verschickt werden.
 
Voraussetzungen zur Teilnahme sind:
  • die Kenntnis von technischen Zeichnungen
  • die Bereitschaft zur kontinuierlichen Zusammenarbeit während der Lehrgangsdauer 
  • die Zahlung der Lehrgangsgebühr
  • Verbindliche Anmeldung mit dem Anmeldungsformular.
Weitere Voraussetzungen sind abhängig von den jeweiligen Angeboten.
 
Die Lehrgänge sind in einzelne Lektionen aufgeteilt. Die genaue Anzahl der Lektionen finden Sie bei den einzelnen Angeboten.


Die einzelnen Lehrgangsangebote:

    1. Technik-Lehrgänge
    2. Die Lehrgänge von A bis Z
    3. Entwurf

 
Bei den Technik-Lehrgängen steht das Erlernen der Technik nach Entwürfen von Frau Wolter-Kampmann im Vordergrund. Dagegen steht der Entwurf bei den A bis Z-Lehrgängen gleichrangig mit dem Erlernen der Technik. Die Technik wird von Grund auf erlernt und gleichzeitig werden eigene Klöppelbriefe erstellt. Man wächst auf diese Weise sehr kreativ in die Technik hinein.
Die A bis Z - Lehrgänge sind für diejenigen zu empfehlen, die gerne selber Lehrgänge geben und sich die Unterlagen zusammenstellen möchten und für diejenigen, die gerne selber entwerfen. Für diese Lehrgänge sollte man sich ungefähr ein Jahr Zeit nehmen.

 

Was passiert bei Krankheit oder anderen widrigen Umständen? Wenn Sie aus gesundheitlichen oder anderen Gründen die wöchentlichen Termine nicht einhalten können, dann verlängert sich lediglich die Lehrgangsdauer. Die Kosten werden gleich bleiben. Bei Abbruch des Lehrgangs gilt eine 4-wöchige Kündigungsfrist.


Für dieses Unterrichtsmodell gilt natürlich eine gute Zusammenarbeit von TeilnehmerInnen und Lehrerin.